Bielefeld(WB). Bereits zum 5. Mal lädt die Musik- und Kunstschule zu ihrer Show »Muku Royal ein, bei der die Dozenten aller Sparten ein beschwingtes Programm auf die Bühne stellen. Dabei war »Muku Royal« in seiner erste Ausgabe alles andere als eine Erfolgsgeschichte.

Muku-Direktor Johannes Strzyzewski erinnert sich gut: »Die Show war als Dankeschön gedacht an alle, die uns unterstützen. Aber bei der Premiere vor fünf Jahren kamen gerade mal 30 Zuschauer.«

Seitdem hat man nicht nur den Ort – an Stelle des TAM das Kuks (Kultur- und Kommunikationszentrum Sieker an der Meisenstraße) geändert, sondern auch das Konzept: Das Publikum sitzt wie in einem Varieté nicht in Reihen, sondern um kleine Tische herum. Strzyzewski: »Es soll ein unterhaltsamer, auch geselliger Abend werden.«

Dieser Abend steht in diesem Jahr unter der Überschrift »Muku goes Hollywood« und am 15. und 16. November, jeweils ab 19.30 Uhr, dreht sich auch alles um die Filmmetropole in Kalifornien.

Die Moderatoren Henning Schweppe und Kai Walkenhorst präsentieren den Abend wie eine Oscar-Verleihung und, so Johannes Strzyzewski: »Wer in oscar-reifer Garderobe, also Smoking oder gar Frack und Abendkleid kommt, der kann sich von einem Profi fotografieren lassen.« Vermittelt werden solle ein »echtes Promi-Gefühl«. Dazu trägt natürlich auch der Rote Teppich bei.

Die Sparte Kunst unter Leitung von Dietrich Schulze zeigt eine Hollywood-mäßige Ausstellung, das Musikprogramm reicht von berühmten Filmmelodien (»My Heart Will Go On«) über Riverdance und Falmenco bis hin zu Schauspiel, für das die beiden Moderatoren bei ihren Auftritten sorgen wollen. Außerdem zeigt Kanal 21 Show und Besucher auf großer, Hollywood-mäßiger Leinwand im Saal.

Johannes Sttrzyzewski freut sich darüber, dass »Muku Royal« inzwischen sogar Sponsoren hat, dass die Show im Kuks über die Bühne gehen kann: »Dort können wir in aller Ruhe aufbauen.«

Franz Schaible, KuKS-Geschäftsführer, gefällt es, dass der Abend eine Benefiz-Veranstaltung ist: Pro verkaufter Eintrittskarte gehen zwei Euro an den Bielefelder Kindfonds. Schaible gefällt »MuKu Royal«: »Da fühlt man sich als Gast regelrecht geehrt, dabei sein zu können.«

30 Künstler stehen auf der Bühne, um die Gäste zu unterhalten. Die Ausstellung verstehe sich zudem als »außergewöhnlicher Pausen-Treffpunkt«.

Der Kartenvorverkauf für die beiden Abende 15. und 16. November beginnt am Montag, 16. September. Tickets gibt es in der Musik- und Kunstschule und in der Tourist-Information.